Der bdo Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer ist der Spitzenverband der deutschen Busbranche und vertritt die Interessen von rund 3.000 privaten und mittelständischen Unternehmen aus dem Bereich Personennahverkehr, Bustouristik und Fernlinienbus gegenüber der Politik und Öffentlichkeit.
Der bdo setzt sich dafür ein, das Ansehen der privaten Omnibusunternehmer in Politik und Öffentlichkeit nachhaltig zu fördern und die gesetzlichen Rahmenbedingungen im Bereich der Europäischen Union und der Bundesrepublik Deutschland entsprechend den praktischen Notwendigkeiten und den wirtschaftlichen Erfordernissen der privaten Omnibusunternehmer mit zu gestalten.

Auf der Grundlage dieses Ansatzes führt der bdo interessante und informative Veranstaltungen für und mit engagierten Unternehmern der Busbranche sowie mit sachkundigen Vertretern aus Politik, Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft durch.


Aktuelle Veranstaltungen

bdo-Unternehmer-Workshop TOURISTIK

Mittwoch, 20. Sept. 2017, 8:30-17:05 Uhr

Thomas-Dehler-Haus, Reinhardtstraße 12-16, 10117 Berlin

Das neue Reiserecht – Die gewerbesteuerliche Hinzurechnung von Hoteleinkäufen – Die EU-Mehrwertsteuersystematik

Von der Theorie in die Praxis

Der Bustourismus ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor mit großem Wachstumspotential. Dies hat die gerade veröffentlichte Studie „Wirtschaftsfaktor Bustourismus“ des dwif eindrucksvoll bestätigt.

Mit seiner hervorragenden Umweltbilanz leistet der Bustourismus zudem einen bedeutenden Beitrag zur nachhaltigen und umweltfreundlichen Freizeitmobilität.

Trotzdem haben die in der Bustouristik engagierten Unternehmen tagtäglich mit großen rechtlichen und bürokratischen Herausforderungen zu kämpfen. Einige davon sind altbekannt, einige neue sind hinzugekommen.

Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer veranstaltet einen neuen bdo-Unternehmerworkshop und bietet Ihnen die einmalige Gelegenheit, das geballte Fachwissen vier exzellenter Experten in einer Veranstaltung nutzen zu können:

Die novellierte EU-Pauschalreiserichtlinie und deren massive Auswirkungen auf das deutsche Reiserecht sind in aller Munde. Aber wie sieht das konkret in der Praxis der Busunternehmen aus? Ab wann gelten die welche neuen Regelungen und wie müssen sich Unternehmer und Mitarbeiter darauf einstellen?

Reiserechts-Fachmann RA Frank Hütten hat auf diese und viele weitere Fragen fundierte Antworten parat und führt Sie in die Systematik des neuen Reiserechts ein.

Landauf landab finden derzeit Betriebsprüfungen statt. Die gewerbesteuerliche Hinzurechnung von Hoteleinkäufen spielt dabei eine maßgebliche Rolle. Die Spanne der Steuerquoten ist groß und die Höhe der steuerlichen Belastungen hängt aktuell vom Verhandlungsgeschick der betroffenen Unternehmer und ihrer Steuerberater ab. 

Steuerberater Carsten Kaufmann gibt alle nützlichen Informationen und Hinweise, wie Sie die Untiefen der Gewerbesteuer am besten meistern können.

Das Thema Umsatzbesteuerung auf Personenbeförderungsleistungen im Ausland begleitet Sie ständig in Ihrem Tagesgeschäft. Es vergeht kaum ein Tag, an dem sich Busunternehmen, die im grenzüberschreitenden Personenverkehr tätig sind, nicht mit diesen steuerrechtlichen Vorschriften befassen müssen. In welchen europäischen Ländern besteht eine Registrierungspflicht? Welche Dokumente sind notwendig? Welche Länder bieten Schnellverfahren an? Gibt es Ausnahmen für „Wenigfahrer“?

Rechtsanwältin Rita Sonntag vom Steuerbüro Dr. Körner führt Sie mit Rat und Tat durch den Dschungel der EU-Mehrwertsteuersystematik.

Sie können sich bis zum 06. September 2017 verbindlich anmelden.

Zur Anmeldung gelangen Sie hier.

BUS2BUS 2019

Definieren Sie Ihren deutschen Messekalender neu.

NEXT STOP: BUS2BUS – ZUKUNFT IST BUS

Die Premiere vom 25.-26. April 2017 war ein großer Erfolg für die Busbranche.

Bilder und Eindrücke der Premierenveranstaltung finden Sie hier.

Nächste BUS2BUS findet vom 19.-21. März 2019 in Berlin wieder statt.

Präsentiert von der Messe Berlin und dem Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer.

An der Schwelle zum multimobilen Zeitalter fokussiert BUS2BUS die technologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Trends und Zukunftskonzepte rund um das umweltfreundliche Straßenverkehrsmittel. Der BUS.

Im Dialog mit der Politik können Busgewerbe und Industrie erstmals in Berlin gemeinsam die Leitplanken für die Mobilität der Zukunft definieren und zusammen Strategien für die digitale Transformation erörtern.

BUS2BUS  ist Politik-Kongress, Fachausstellung (Marktplatz) und Zukunftsforum in einem: Bus trifft Wirtschaft trifft Technik trifft Politik – in einzigartiger Atmosphäre.

Hier geht es zur Seite der Bus2Bus