Der bdo Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer ist der Spitzenverband der deutschen Busbranche und vertritt die Interessen von rund 3.000 privaten und mittelständischen Unternehmen aus dem Bereich Personennahverkehr, Bustouristik und Fernlinienbus gegenüber der Politik und Öffentlichkeit.
Der bdo setzt sich dafür ein, das Ansehen der privaten Omnibusunternehmer in Politik und Öffentlichkeit nachhaltig zu fördern und die gesetzlichen Rahmenbedingungen im Bereich der Europäischen Union und der Bundesrepublik Deutschland entsprechend den praktischen Notwendigkeiten und den wirtschaftlichen Erfordernissen der privaten Omnibusunternehmer mit zu gestalten.

Auf der Grundlage dieses Ansatzes führt der bdo interessante und informative Veranstaltungen für und mit engagierten Unternehmern der Busbranche sowie mit sachkundigen Vertretern aus Politik, Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft durch.


Aktuelle Veranstaltungen

 

Datenschutzgrundverordnung und Pauschalreiserecht – so bändigen Sie die Bürokratiemonster.

Es geht um bis zu 20 Millionen Euro – und damit auch um Existenzen und Arbeitsplätze in der Bustouristik. So drastisch müssen leider die Warnungen vor der EU-Datenschutzgrundverordnung lauten. Ab dem 25. Mai 2018 greift in vollem Umfang das Bürokratiemonster, mit dem eigentlich die großen Datenkraken der Plattformökonomie gebändigt werden sollten.

Die Realität sieht nun leider anders aus. Die neuen Regelungen bringen vor allem auch für kleinere und mittelständische Unternehmen zahlreiche Gefahren und Pflichten mit sich. Gleiches lässt sich auch über die novellierte Pauschalreise-Richtlinie sagen, die im Tourismussektor ebenfalls für viel Wirbel gesorgt hat. Unternehmer stehen hier unter anderem vor der Frage, wo der Anwendungsbereich genau beginnt und wie sie ihre Reisebüromitarbeiter schulen müssen.

Also Hand aufs Herz: Kennen Sie die neue Datenschutzgrundverordnung und das novellierte Pauschalreiserecht gut genug? Sind Sie vorbereitet auf alle Aufgaben, die sich daraus verbindlich für Sie ergeben? Wenn nicht, dann sollten Sie das jetzt schnell nachholen. In einem Workshop vermittelt Rechtsanwalt Frank Hütten die wichtigsten Inhalte. Er gibt dabei praktische Handlungsempfehlungen für alle Bustouristiker und zeigt einen klaren 7-Punkte-Plan für die nächsten Schritte in Ihrem Unternehmen auf. 

Donnerstag, 03. Mai 2018, 9:30-16:50Uhr
Langenbeck Virchow Haus
Raum: August Bier
Luisenstraße 58/59, 10117 Berlin

Sie können sich bis zum 26. April 2018 verbindlich anmelden.

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt.

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl entfällt die Veranstaltung.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Hier zur Anmeldung



BUS2BUS 2019

Definieren Sie Ihren deutschen Messekalender neu.

NEXT STOP: BUS2BUS – ZUKUNFT IST BUS

Die Premiere vom 25.-26. April 2017 war ein großer Erfolg für die Busbranche.

Bilder und Eindrücke der Premierenveranstaltung finden Sie hier.

Nächste BUS2BUS findet vom 19.-21. März 2019 in Berlin wieder statt.

Präsentiert von der Messe Berlin und dem Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer.

An der Schwelle zum multimobilen Zeitalter fokussiert BUS2BUS die technologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Trends und Zukunftskonzepte rund um das umweltfreundliche Straßenverkehrsmittel. Der BUS.

Im Dialog mit der Politik können Busgewerbe und Industrie erstmals in Berlin gemeinsam die Leitplanken für die Mobilität der Zukunft definieren und zusammen Strategien für die digitale Transformation erörtern.

BUS2BUS  ist Politik-Kongress, Fachausstellung (Marktplatz) und Zukunftsforum in einem: Bus trifft Wirtschaft trifft Technik trifft Politik – in einzigartiger Atmosphäre.

Hier geht es zur Seite der Bus2Bus